Am 19.01.2020 war der SV Dirlammen Ausrichter der Kreisranglistenspiele im Schüler und Jugendbereich in der
Großsporthalle in Lauterbach. Gerhard Greb mit seinem Team machten sowohl in der Turnierleitung als auch im
Servicebereich wieder einen tollen Job.
Mit 68 Meldungen aus 14 Vereinen konnten die Verantwortlichen zufrieden sein. Bis auf die Mädchen M11 wurden
alle Klassen ausgespielt.

Teilnehmer

Statistik-Teilnehmer-Spiele-Vereine (S 1 und 2)

Hallenimpressionen

Impressionen 1

Impressionen 2

Mädchen 13

Bei den Mädchen 13 waren nur 3 Spielerinnen am Start. Hier dominierte Dorothea Mohr von der TTG Vogelsberg Herbstein/Lanzenhain
eindeutig das Geschehen.Melina Bräuning vom SV Nieder-Ofleiden wurde Zweite und Nora Schlosser vom TSV Groß-Eichen Dritte.

Ergebnisse

U13MKv.l.n.r. Melina Bräuning (2), Dorothea Mohr (1), Nora Schlosser

Mädchen 15

Hier waren 9 Mädchen am Start. Dominiert wurde die Gruppe von den Mädchen der TTG Vogelsberg Herbstein/Lanzhain.
Vorneweg mit 8:0 Punkten und 24:0 Sätzen Charlotte Rausch.

Ergebnisse

U15M1Platz

U 15 MdchenK1

 v.l.n.r. Charlotte Rausch (1), Lana Götz (2), Neele Gerch (3),Lissy Luo (4)

Mädchen 18

Auch hier wurde das Teilnehmerfeld von Spielerinnen der TTG Vogelsberg Herbstein/Lanzenhain dominiert.
Mit 6:0 Spielen und 18:2 Sätzen eroberte sich am Ende Amelie Chirsten von der TTG Vogelsberg Herbstein/Lanzenhain
den ersten Platz, gefolgt von ihren Vereinskameradinnen Lea Maria Wahl und Anastasia Dietz.

Ergebnisse

U18MK

v.l.n.r.  Lea Maria Wahl (2), Amelie Christen (1), Anastasia Dietz (3)

Jungen 11

Bei den jüngsten Teilnehmern waren vier Spieler am Start. Hier erwies sich Samuel Hofacker vom TV Angersbach
als der stärkste Spieler. Er gewann ungeschlagen diese Klasse. Zweiter wurde der Büßfelder Linus Moser von der
TTG Büßfeld, Dritter Laurin Wrona vom SV Dirlammen und Vierter Pascal Jost vom TSV Groß-Eichen.

Ergebnisse

U 11 JungenK

v.l.n.r. Pascal Jost (4), Laurin Wrona (3), Linus Moser (2), Samuel Hofacker (1)

Jungen 13

In dieser Klasse waren 13 Meldungen eingegangen. Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen( A+B) gespielt und die drei
Ersten jeder Gruppe qualifizierten sich für die Endrunde. Samuel Hofackers Dominanz, die er bereits bei der J11 gezeigt hatte setzte sich auch in dieser Klasse fort.
Mit lediglich einem Satzverlust blieb er  in all seinen Spielen ungeschlagen und sicherte sich auch hier Platz 1. Zweiter wurde
Lukas Ohlemutz von der TTG Vogelsberg Herbstein/Lanzenhain, Dritter Marvin Peppler vom SV Dirlammen.

Ergebnisse Vorrunde (S1) und Endrunde (S2)

U 13 JungenK

Die Endrundenteilnehmer v.l.n.r.
Samuel Hofacker (1), Lukas Ohlemutz (2), Marvin Peppler (3),Julian Gemmer (4),Flynn Emrich (5),Alfred Schmidt (6)

Jungen 15

In dieser Klasse hatten 17 Teilnehmer gemeldet, In der Vorrunde wurden in drei Gruppen die sechs Endrundenteilnehmer
ermittelt. Auch diese Klasse hatte mit Dominik Oestreich vom TSV Altenschlirf einen dominanten Spieler der all seine Spiele gewann und
somit Erster dieser Klasse wurde, gefolgt von Max Schmidt vom TGV Schotten auf Platz 2 und Jona Kapp vom TSV Altenschlirf auf Platz 3.

Ergebnisse Vorrunde (S1) und Endrunde (S2)

U15 JungenK

 v.l.n.r. Max Schmidt (2), Dominik Oestreich (1), Nils Philipp (4),Finley Holub (5), Jona Kapp (3)

Jungen 18

Auch in dieser Klasse mussten über die Vorrunde (3 Gruppen) die sechs Endrundenteilnehmer ermittelt werden.
Jonas Stier vom SV Dirlammen erwies sich am Ende als der stärkste Spieler und sicherte sich souverän Platz 1, gefolgt
von seinem Vereinskameraden Tim Stock auf Platz 2 und Florian Oestreich (TSV Altenschlirf) auf  Platz 3.

Ergebnisse Vorrunde (S1) und Endrunde (S2)

U 18 JungenK

v.l.n.r. Jonas Stier (1),Tim Stock (2),Florian Oestreich (3),Emil Hintze (4),Leon Lehmann (5),Jonas Gemmer (6)

 

 
                
                                    

 

 

 

 


 

ENGELROD - Am 14.12.2019 fanden in der Turnhalle in Engelrod die Kreispokalendspiele der Jungen 13 , 15 und 18 statt. Kreispokalspielleiter Manuel Ludwig hatte das Turnier vorbereitet
war aber aus privaten Gründen an diesem Tag verhindert.
Daher übernahm Christoph Wrona vom Ausrichter SV Dirlammen die Turnierleitung. Diese Aufgabe löste er mit Bravour.
Ebenso war die Verköstigung in der Halle vom SV Dirlammen in gewohnter Manier bestens gesichert.
An dieserStelle ein herzliches Dankeschön von Seiten des Kreisvorstandes.

Bei den Jungen 18 begann man mit 8 Mannschaften. Über Viertel- und Halbfinale trafen im Endspiel dann die TTG Schadenbach und der TTC Eudorf/Altenburg aufeinander.
Hier setzte sich der TTC Eurdorf/Altenburg mit 4:2 durch.

Jungen18

von links nach rechts der Pokalsieger TTC Eudorf/Altenburg mit Joschua Jäckel, Emil Hinze und Larissa Döring
der ZweiteTTG Schadenbach mit Caroline Röhrig, Jonas Gemmer,Malte Müller und Roman Romanyuk

Bei den Jungen 15 waren 7 Mannschaften am Start. Auch hier wurde Viertelfinale (die TTG Vogelsberg hatte Freilos) und Halbfinale gespielt.
Im Endspiel trafen dann der TV Angersbach und der TV Frischborn aufeinander. Der TV Angersbach dominierte sowohl im Viertel – als auch im Halbfinale und ging als haushoher Favorit ins Endspiel.
Dieser Rolle wurde er gerecht und gewann klar mit 4:1.

Jungen 15

von links nach rechts der Pokalsieger TV Angersbach mit Jannik Wolf, Linus Mölig und Bennet Binias
der Zweite TV Frischborn mit Kevin Hill, Charlotte Wagner, Silas Schött

Bei den Jungen 13 waren 6 Mannschaften angetreten. In dieser Klasse dominierte von Anfang der TVG Schotten das Geschehen.
Mit zwei 4:0 Siegen erreichte er das Endspiel wo man auf den SSV Lardenbach/Klein-Eichen traf. Diese wehrten sich heftig und bis zum 2:2 verlief das Spiel ausgeglichen.
In den nächsten beiden Spielen erwiesen sich die Schottener als die stärkeren Spieler und sicherten dem TGV mit einem 4:2 Sieg den Pokal.

Jungen 13

von links nach rechts der Pokalsieger TGV Schotten  mit Greta Schwandner,Lea Glitsch und Maximilian Tscheike
der Zweite SSV Lardenbach/Klein-Eichen mit Moritz Adamek,Lion Biedenkopf und Tom Schäfer

Alle Ergebniss sind in click-tt einsehbar .

 Der TTC Eudorf/Altenburg, der TV Angersbach haben sich damit für die Bezirkspokalendrunde am 16.02.2020 in Flieden qualifiziert.
.Ebenso die beiden Mädchenmannschafen TTG Vogelsberg II (M 15) und die TTG Büßfeld (M18)
(Es waren in diesen Klassen die einzigen Meldungen.)
Für die Altersklasse Jungen 13 wird auf Bezirksebene kein Pokals ausgespielt

Ausschreibung Bezirkspokals hier Ausschreibung Bezirkspokal Jungen/Mädchen J18 und J 15

 

Lauterbach  -  Tim Stock vom SV Dirlammen geht als der Sieger bei den Tischtennis-Kreiseinzelmeisterschaften bei der männlichen Jugend hervor. Er sicherte sich damit erstmals diesen großen Titel und darf sich nun auch bei den Bezirkseinzelmeisterschaften beweisen. Gleiches gilt auch für Lena Eckert TTG Vogelsberg, die im Endspiel bei der weiblichen Jugend siegreich war. Mit 70 (Vorjahr 76) Meldungen bewegte sich das Teilnehmerfeld im erwarteten Rahmen. Fünfzehn Vereine (14) hatten dabei ihren Nachwuchs nach Lauterbach entsandt. Dabei wurden die acht Spitzenplätze in den Einzelwettbewerben am Ende auf sechs (2) Vereine verteilt, wobei sich selbst der weibliche Bereich auf drei Vereine verteilte, was auf eine insgesamt breitere Arbeit der Kreis-Vereine zurück zu führen ist. Alle Sieger und Qualifizierte (jeweils die ersten fünf, bis auf die Mädchen 11 und 13 Jahre mit jeweils vier Starterinnen) haben letztlich ihre direkte Fahrkarte für die Bezirksmeisterschaften am 2. und 3. November, ebenfalls in Lauterbach gelöst.                                                               

Lauterbach    -  Jonas Fey von TTC Vockenrod gewann bei den Tischtennis Kreiseinzelmeisterschaften im Vogelsbergkreis in Lauterbach in der höchsten Turnierklasse. Eine Etage tiefer bei den B-Herren ging der Sieg am Ende an Patrick Mattern vom TGV Schotten. Diese Meisterschaften wurden eine Woche vor dem Saisonstart nur bedingt angenommen und hatten im Teilnehmerfeld mit 65 Einzelmeldung weniger wie im Vorjahr (72) zu verzeichnen. Dabei waren die Bedingungen in der Großsporthalle in Lauterbach optimal. Mit fünfzehn Vereine hatten diesmal zwei Vereine weniger (17) als im Vorjahr ihre Spieler entsandt, die der Ausrichter vom TV Frischborn am „TT-Point“ begrüßen konnte. Durch die Teilnahme an der KEM haben alle Starter/Innen ihre Berechtigung für die Teilnahme an den Bezirkseinzelmeisterschaften erworben, die vom 11. bis 13. Oktober im Wetteraukreis ausgetragen werden.                   

Die nächsten Termine

Werbung